Spannung steigt langsam

Mein Auftraggeber von hockeyfans.ch, Martin Merk, ist jetzt bereits nach China geflogen. Die technischen Hürden hat er mit Bravour gemeistert. Das lässt hoffen, dass alles klappen wird, erhöht aber auch die Spannung für die kommenden Tage.
Er ist gleichzeitig auch mein CLO (COVID-19 Liaison Officer) für Peking und Ansprechperson für alle möglichen und unmöglichen Probleme und Fragen in Sachen Corona. Ich habe die grosse Ehre 😉 und darf sein Deputy (= Hilfs-Sheriff – bekannt aus diversen Revolvergeschichten) sein um notfalls die dritte Person in unserer Organisation zu betreuen.
Durch diese Funktion habe ich auch Zugang zum entsprechenden Netzwerk und schon die eine oder andere Episode anderer Olympioniken mitbekommen. z.B. wartete eine finnische Delegation von 13 Personen ungefähr 12h in ihrem Hotelzimmer auf die Freigabe (negativer PCR Test). Oder Journalisten mussten in Isolation weil im Flugzeug vor, hinter oder neben ihnen eine bei der Ankunft positiv-getestete Person gereist ist.

Solche Sachen fördern die Gelassenheit nicht unbedingt. Aber wenn man sich an alle Vorgaben hält, die Termine einhält, seinem positiven Karma vertraut und selbstverständlich das Glück auf seiner Seite hat, kann ja nichts passieren 🙂

Deshalb sehe ich entspannt den kommenden Tagen bis zum Abflug entgegen…

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.