Alle Blog Beiträge

  • ÖV-Reisli 2024 / 2

    Tag zwei Nach einem Zmorge à la AZL ging es um 08:49 wieder weiter, “on the Railroad again”.Wie zu erwarten stand auch am zweiten Tag der Regionalverkehr im Mittelpunkt. Andy hatte sich wiederum eine schöne Route ausgedacht, einfach das Wetter wollte nicht so mitspielen – Regen den ganzen Tag. In Fribourg gab es wieder eine…


  • ÖV- Reisli 2024 / 1

    Tag eins Am 5. Mai stand wieder einmal eines der berühmt-berüchtigten ÖV-Reisli auf dem Programm. Entstanden sind diese während unserer Ausbildung zum Betriebsdisponenten, wo wir die komplette Geographie der Bahnstrecken und noch vieles mehr lernen mussten. Ausserdem ging es auch darum, die Kunden mit relevanten und damals ohne Internet nicht easy verfügbaren Infos zu bedienen.…


  • Transfer nach Miami und Heimreise

    Dies dürfte mein letzter Blog-Eintrag dieser Reise sein. Am Freitag bin ich mit Amtrak, also dem Zug, von Tampa nach Miami gefahren. Eine gut 5.5 stündige Reise über gut 270 Meilen (430 Km) in einem relativ stark ruckelnden und eher bummelnden Zug. Bei diesem Trasse aber kein Wunder und so ist natürlich an “Hochgeschwindigkeit” nicht…


  • St. Petersburg entdecken

    St. Pete – wie die Einheimischen es nennen – ist momentan bei den Amis super angesagt. Es bietet Strand, hippe Cafes und Läden, einen Hafen, Kunst und vieles mehr. Es gehört zur Tampa Bay Region und liegt auf einer Halbinsel. Für Touris gibt es drei verschiedene Bus Shuttle-Dienste, wobei zwei davon gratis sind. Sonst ist…


  • Baseball live

    Auch bei diesem USA Trip durfte der Besuch eines Baseballspiels nicht fehlen. Auch ein Grund wieso ich mich für Tampa bzw. Saint Petersburg entschieden habe, als für sonst eine Stadt in Florida. In der Zwischenzeit habe ich aber herausgefunden, dass St. Pete 2023 die “best places to travel in US” Destination war. Ich bin also…


  • Transfer nach Florida

    Tja, nun war es soweit, Utica “good bye” zu sagen. Nach 11 Tagen Motel, Eishalle, FastFood und ein paar Ausflügen, war nun Zeit weiterzuziehen. Viele fahren nun nach Hause, ich habe mich ja entschieden zum Kopf lüften noch ein paar Tage in Florida anzuhängen. Also nun durfte ich meinen tollen Volvo am Flughafen wieder abgeben.…


  • Turnierende

    Die Zeit geht immer verrückt schnell vorbei! Eben noch angekommen und (ein bisschen nervös) die ersten Interviews gemacht, und schon ist das Turnier fast zu Ende. Heute war Halbfinaltag und unsere Schweizerinnen haben zum Glück noch ein Spiel gewonnen. Ein wichtiges um den 5.Platz gegen Deutschland. Sie dürfen somit auch in näherer Zukunft in der…


  • Team-Unterkunft

    Bei dieser WM in Utica ist die Unterkunft der teilnehmenden Teams, man muss es so sagen, etwas speziell organisiert worden. Komplett alle 10 Teams mit Staff wohnen am selben Ort. In einem Casino-Ressort etwa 30 Fahrminuten entfernt. INFO: solche Casino-Resorts gibt es in ganz Amerika. Sie haben eine Lizenz fürs Glücksspiel, ein Hotelkomplex und vielfach…


  • Umgebung auskundschaften

    In der mir zur Verfügung stehenden Zeit, nebst dem Hockey, versuche ich auch ein wenig die Umgebung zu erkunden. Gestartet habe ich mit Utica selbst. Utica, NY Schon nach kurzer Zeit wurde mir klar, dass wohl die Begriffe Bijou oder Pittoresk gar nicht passend sind für diese amerikanische Kleinstadt. Ein paar fürs Auge noch ansprechende…


  • Sportliches Neuland

    Nach einem intensiven und anstrengenden Freitag, rund 13h in der Eishalle, habe ich es am Samstag gemütlicher genommen. Ich habe die beiden Spiele um 15 Uhr und 19 Uhr sausen lassen und gedacht, dass eine sportliche Horizonterweiterung nicht schaden könnte. Schliesslich gibt es hier beliebte Sportarten welche wir in der Schweiz nicht auf dem Radar…


  • Road to USA

    In aller herrgottsfrühe, also zumindest für meine Verhältnisse, ging es in Hindelbank los. Auf meinen Arbeitgeber war wieder einmal Verlass und die Verbindung klappte bestens, so dass ich pünktlich um kurz nach Sieben im Flughafen ankam. Check-In und Security gingen glatt über die Bühne und so hatte ich noch Zeit, die Business Lounge im E-Terminal…


  • Aegean Weekend

    WARNUNG!alle “ich fliege aus Prinzip nicht”, aktiven Klimaschützer oder Flughafen-Hasser stoppen jetzt hier am Besten und lesen nicht weiter! Dieses Wochenende ging es darum, meinen Vielfliegerstatus – Star Alliance Gold – für ein weiteres Jahr zu sichern und natürlich die vielen Annehmlichkeiten welche damit einhergehen. Leider konnte ich dies nicht mit “normalen” Ferien verbinden und…


  • 5 Spiele und viermal nach Zug

    Mein Einsatz für hockeyfans.ch an der Eishockey U18-WM der Frauen in Zug endet heute Sonntag mit den Finalspielen. Ich reiste viermal nach Zug in die BossardArena und habe fünf Spielberichte geschrieben. Es war wieder eine gute Erfahrung. Aber was geht an einem Turnier mit wenig Beachtung ab? Wie ist es in einem tollen Stadion fast…


  • Hockey abseits der Öffentlichkeit

    Die Schweiz, bzw. der Schweizerische Eishockeyverband SIHF hat die grosse Ehre Titelkämpfe austragen zu dürfen. Diesmal steht Zug und die U18-Frauen im Eishockey im Fokus. Aber eben – in welchem Fokus denn ?Hierzulande interessiert dies eine unbedeutend kleine Menge an Leuten. Beim ersten Spiel der Schweizerinnen sind doch 1000 Zuschauer mit dabei, aber vor allem…


  • Letzter und entscheidender Tag

    Sonntag. Entscheidungstag. Ich konnte die Sache etwas gemütlicher angehen. Die erste Einzelpartie würde erst um 11:35 Uhr starten. Also ein bisschen länger schlafen, aber zu spät darf man dann auch nicht auf dem Platz sein – denn weniger Leute hat es heute nicht! Die begehrten Zuschauerplätze sind darum rasch weg. Und es hat viele Engländer…


  • Nächste Runde – neue Taktik

    Das sportlich relevante schon mal vorab:heute Samstag liefs den Europäern nicht mehr ganz so super wie gestern, aber immer noch ok. Man führt nach den ersten zwei Tagen mit 10 ½ – 5 ½ und braucht aus den letzten 12 Einzelpartien morgen einfach 4 Punkte. Von der Organisationsfront gibt es nichts Neues zu berichten. Die…


  • Erster Spieltag – Zeit für Erfahrungen

    05:00 Uhr klingelt der Wecker. Jetzt geht es los…Es folgt der Transfer vom Hotel zum Golfplatz «Marco Simone» nordöstlich von Rom. Zu Fuss zur Metro und mit dieser einige Stationen bis zum Bus-Shuttle. Ich hatte mich ja auf einiges gefasst gemacht, man kennt ja schliesslich die südländische Organisations-Mentalität. Aber ich muss den lieben Italienern, so…


  • Viele Wege führen nach Rom

    Ursprünglich plante ich mit meiner Lieblingsairline Aegean zu reisen. Doch dann besann ich mich eines Besseren und benutze nun, wie es sich eigentlich für einen aufrechten Eisenbahner gehört, den Zug.Und die Verbindung am Morgen ist wirklich toll! Von Hindelbank nach Rom mit zweimal umsteigen und gut 8 Stunden Reisezeit. Ich muss zu meinen Eltern nach…


  • ein Traum wird wahr

    Keine Ahnung, aber sicher schon seit über 20 Jahren träume ich davon, einmal beim RyderCup dabei sein zu können.Nun ist es soweit! Am Donnerstag reise ich mit dem Zug nach Rom und werde dann Freitag, Samstag und Sonntag stundenlang über den Platz laufen und dem grössten Golf-Event der Welt beiwohnen. Europa gegen USA. David gegen…


  • Baseball total

    (ursprünglich im Journi-App erstellt) 3 Äbig – 3 Baseball-Spiel3x Kansas City Royals vs Detroit Tigers Chönnt für die Eine chli langwilig töne… aber für en Basefan gar nöd.Jedes Spiel isch anders, will d’Reihefolg vo de Batter (Schläger) wächslet und au vo de Spieler sälber. Aber vor allem sinds anderi Pitcher! Und das macht de Unterschied.…


Letzte Kommentare…

  1. Da gibt es noch einige… 🙂 Aber es müsste sich natürlich mit sonst Ferien verbinden lassen. Nur wegen Baseball fliege…

  2. Hei Simon danke für Deine tolle Reportage und die schönen Bilder.Wie viele Stadien hat es noch die Du besuchen möchtest.Ich…