Infos – woher nehmen ?

Tja, das ah und oh in der Medienwelt sind Informationen. Doch wie komme ich bei den olympischen Spielen an diese? Vielleicht bei Doktor Google?

Bei Grossanlässen, und im besonderen bei olympischen Spielen, existiert eine spezielle online Info-Plattform. Sie hat hier in Peking den fantasievollen Namen “MyInfo”.
MyInfo ist geschützt und steht nur akkreditierten Leuten zur Verfügung. Man findet da alles, was man wissen muss auf englisch oder französisch, z.B.:

  • jede einzelne Veranstaltung (nach Tag, Ort, Sportart, Männer/Frauen etc. sortier- oder filterbar) inkl. Startliste/Teilnehmer, Resultate
  • Live-Ticker
  • alle Trainingszeiten und Trainingsorte
  • Kurzbeschreibungen der Sportarten und wichtigste Regeln
  • sogenannte “flash quotes” – Stimmen/Kurzinterviews nach einem Wettbewerb, zum Abhören
  • geschriebene News
  • alle möglichen Statistiken
  • und vieles mehr…

Diese Informationen werden durch ein spezielles und grosses Team an Freiwilligen (meistens keine Chinesen) gesammelt und online gestellt. Zum Teil sind die Personen schon an den x-ten Spielen mit dabei.

Ausserdem bin ich noch Swiss Olympic angehängt und bekomme über diesen Kanal (Mails und Whatsapp-Gruppe) alle zusätzlichen Infos über die Schweizer Sportler. Also z.B. virtuelle Interviewtermine, Medaillen-Übergaben, Ankunft der Sportler in Kloten, Corona-News und zusätzliche Quotes. Oder ich kann direkt mit den Kommunikationsverantwortlichen Kontakt aufnehmen.

übrigens: google hilft einem meistens nicht weiter… und in China sowieso nicht! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.