Souvenir ade

Bereits ein wenig rückblickend auf die letzten 19 Tage habe ich nur einen Fehler gemacht:
Ich habe nicht schon in den ersten Tagen meine Souvenirs gesichert.

In der Zwischenzeit ist der Run auf alle Merchandising Artikel sooooooo gross, dass während einer gewissen Zeit alles herzige und coole ausverkauft war. Da man hier aber nicht auf den Container aus China warten muss 😉 (Kinderarbeit ist ja um die Ecke) hat es nun Nachschub gegeben. Aber die Schlange beim einzigen Shop in der Bubble für Medien ist jeden Tag so lang ( >2h Wartezeit), und man weiss nie ob es dann noch Sachen hat wenn man als 200ster mal dran kommt, dass ich wohl mit (fast) leeren Händen nach Hause muss.

Bing Dwen Dwen und Shuey Rhon Rhon

Immerhin ein Gastgeber-Geschenk haben wir ja erhalten (siehe Blog erste Tage)

Auch der Hype im restlichen China ausserhalb der Bubble scheint enorm zu sein. Die Leute stehen auch dort Stunden an – und dies vor allem wegen den Pins und dem süssen Panda “Bing Dwen Dwen”. Ihr könnt mal googeln… und scheinbar werden auf Auktionsplattformen schon grössere Summen gezahlt.

3 Kommentare

  1. Das ist schon lange meine Devise: ” was häsch, häsch, mer weiss nie”…… hoffen wir auf eine nächste Olympiade für dich, dann kannst du’s wie ich machen 🙂

  2. Hoi simon
    Merci vielmal für die vielen interresanten berichte und hintergrundinformationen die du uns in den letzten 3 wochen von den doch speziellen olympischen spielen geschrieben hast ,war sehr spannend,danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.